Songtext zu Als es mir beschissen ging


Mein Weg hinauf
rieb mich auf
Und nahm mir sehr viel Kraft,
Doch unterm Strich
habe ich es geschafft

Ich steh im Licht
und zeige nicht,
dass ich oft müde bin
Und oft träum von der Zeit
Als es mir beschissen ging

Ich wollte viel,

sah mein Ziel
und ging gerad' darauf zu
Der Ehrgeiz trieb mich,
mir blieb keine Ruh'

Die Liebeleien ließ ich sein
und schlug mir aus dem Sinn
Jeden Freund aus der Zeit
Als es mir beschissen ging

Damals hatten wir fast niemals Geld,
Diskutierten über Gott und Welt
Damals, als es mir beschissen ging
Gab es Liebe und Freunde.
Wo kamen sie hin?

Heut bin ich stolz auf mich,
ich hab mein Glück gemacht,
Doch ich geb' zu,
eines habe ich nicht bedacht:


Ich stieg empor und verlor die,
an denen ich hing,
Alle die aus der Zeit
Als es mir beschissen ging

Damals liebte ich so heiß wie nie
Trank mit Freunden Wein bis morgens früh
Damals als es mir beschissen ging
Gab es Liebe und Freunde.
Wo kamen sie hin?

Was heute zählt: Macht und Geld
Lässt sich gern mit mir seh'n
Ich bin vertraut mit der Crème de la Crème

Ich spiel das Spiel, doch ich spür,
da gehör' ich nicht hin
Und ich träum von der Zeit
Als es mir beschissen ging
Als es mir beschissen ging

Charles Aznavour - Als es mir beschissen ging Songtext

zu Als es mir beschissen ging von Charles Aznavour - Als es mir beschissen ging Lyrics Charles Aznavour - Als es mir beschissen ging Text Als es mir beschissen ging Charles Aznavour Als es mir beschissen ging Liedtext Musik-Video-Miniaturansicht zu Als es mir beschissen ging Songtext von Charles Aznavour

Video zum Als es mir beschissen ging


Als es mir beschissen ging Songtext von Charles Aznavour


Beliebt Neu Songtexte

Beliebt Lyrics

Empfohlen Deutsche Übersetzungen