Seelensturm - Was bleibt Text

Songtext zu Was bleibt


Die Sonne bringt den Tag,
Hält ihn am Leben,
Ständig auf der Jagd.
Die Nacht bringt ihm den Tod,
So ist das Leben
Bis zum Morgenrot

Am Ende bleibt der Tod,
Er schließt dir deine Augen
Zum letzten Mal für alle Ewigkeit.
Am Ende bleibt der Tod,
Schließt dich in seine Arme
Zum ersten Mal für alle Ewigkeit


Ein Traum, eine Welt,
Ein ganzes Leben
Wie Glas zerschellt.
Gestrebt nach einer Vision,
Hab's nie gelehrt,
War ein erbärmlicher Lohn.
Das Glück, das zerfällt
Zu mehr Szenen, mehr Szenen

Am Ende bleibt der Tod,
Er schließt dir deine Augen
Zum letzten Mal für alle Ewigkeit.
Am Ende bleibt der Tod,
Schließt dich in seine Arme
Zum ersten Mal für alle Ewigkeit

Und zärtlich greift er um dein Herz,
Küsst dich beim jüngsten Atemzug,
Nimmt jedes Leiden, stillt den Schmerz

Ganz leise, beinahe bewegungslos,
Dem Licht entgegen, grenzenlos,
Siehst du das letzte Morgenrot

Am Ende bleibt der Tod,
Er schließt dir deine Augen
Zum ersten Mal für alle Ewigkeit
Am Ende bleibt der Tod,
Er schließt dir deine Augen
Zum letzten Mal für alle Ewigkeit

Am Ende bleibt der Tod,
Schließt dich in seine Arme
Zum ersten Mal für alle Ewigkeit
Am Ende bleibt der Tod,
Er schließt dir deine Augen
Zum letzten Mal für alle Ewigkeit

Am Ende bleibt der Tod,
Schließt dich in seine Arme
Zum ersten Mal für alle Ewigkeit

Die Sonne bringt den Tag,
Hält ihn am Leben,
Ständig auf der Jagd.
Die Nacht bringt ihm den Tod,
So ist es eben,
Bis zum Morgenrot

Seelensturm - Was bleibt Songtext

zu Was bleibt von Seelensturm - Was bleibt Lyrics for Seelensturm - Was bleibt Lied Was bleibt Tekst Seelensturm - Was bleibt Text Was bleibt Seelensturm Was bleibt Liedtext Musik-Video-Miniaturansicht zu Was bleibt Songtext von Seelensturm

Video zum Was bleibt


Was bleibt Songtext von Seelensturm


Andere Songtexte und Deutsche Übersetzungen

von Seelensturm

Beliebt Lyrics

Beliebt Neu Songtexte

Empfohlen Deutsche Übersetzungen