Rainer Maria Rilke - Wie ist doch alles weit ins Bild gerückt Text

Songtext zu Wie ist doch alles weit ins Bild gerückt


Wie ist doch alles weit ins Bild gerückt.
Wir staunens an und nennen es: das Wahre.
Und wandeln uns mit ihm im Gang der Jahre.
Und doch ist unsichtbar, was uns entzückt.

Nimm es als Zeichen, nimm es als Beweis -

Drum sorge nicht, ob du etwa verlörst,
dein Herz reicht weiter als die letzte Ferne,
wenn du dich selber selig singen hörst,
so singt die Welt, so jubeln deine Sterne


Rainer Maria Rilke - Wie ist doch alles weit ins Bild gerückt Songtext

zu Wie ist doch alles weit ins Bild gerückt von Rainer Maria Rilke - Wie ist doch alles weit ins Bild gerückt Lyrics Rainer Maria Rilke - Wie ist doch alles weit ins Bild gerückt Text Rainer Maria Rilke - Wie ist doch alles weit ins Bild gerückt Liedtext Musik-Video-Miniaturansicht zu Wie ist doch alles weit ins Bild gerückt Songtext von Rainer Maria Rilke

Wie ist doch alles weit ins Bild gerückt Songtext von Rainer Maria Rilke


Andere Songtexte und Deutsche Übersetzungen

von Rainer Maria Rilke

Beliebt Lyrics

Kraftwerk - Radioactivity Songtext

Kraftwerk - Radioactivity

Songtext & Übersetzung

Beliebt Neu Songtexte