Nargaroth - The Dark Side of the Moon Text

Songtext zu The Dark Side of the Moon


Der Tag der Abrechnung kommt über euch alle.
Vernimm die Weisheit!
Jener aber der verständig ist,
zähle auf die Vielfalt meines Namens.
Was nützt die Weisheit, wenn sie keine Kraft gibt?
In dem du wartest’ wurden dein Glaube und deine Seele die meinige.
Der Himmel ist das Universum, doch die Hölle ebenso.

Als Gott mich aus dem Himmel vertrieb,
gelobte ich, dass ich eines Tages mächtiger werden würde als er.
Jede Seele die ich mir nehme stärkt mich hundertfach.
Jedes Leben, das ich auslösche, bringt mir ein neues Stück des Himmels.
Bis der Himmel nichts weiter ist als ein Tiegel gefüllt mit Staub, den ich dann breche

vor den Augen deines Schöpfers.
Das Schicksal liegt in Gottes Händen, doch ich be stimme dein Verderben!

Nur zu, schwör bei Gott. Er kann dir jetzt nicht helfen.
Du gehörst mir, du schwacher, rückgratsloser Bastard.

Doch ach... du wurdest schwach.
Du hattest die Wahl, ihr alle hattet die Wahl.

Jetzt gehörst du mir. Ha ha ha ha!

Nargaroth - The Dark Side of the Moon Songtext

zu The Dark Side of the Moon von Nargaroth - The Dark Side of the Moon Lyrics Nargaroth - The Dark Side of the Moon Text The Dark Side of the Moon Nargaroth The Dark Side of the Moon Liedtext Musik-Video-Miniaturansicht zu The Dark Side of the Moon Songtext von Nargaroth

Video zum The Dark Side of the Moon


The Dark Side of the Moon Songtext von Nargaroth


Andere Songtexte und Deutsche Übersetzungen

von Nargaroth

Beliebt Lyrics

Beliebt Neu Songtexte

Empfohlen Deutsche Übersetzungen