Songtext zu Als Ich Gott erschuf


Recht und schlecht,
Versucht einen jeder zu trennen.
Ist das gerecht?
Du musst dich bekennen.
Doch was ist wahr?
Seit jeher betrügen.
Soll ich hassen oder lieben?

Wir wollen glauben, Glaube zu versteh'n.
Es ist kalt, es ist dunkel.
Wir glauben Lügen, die wir selber seh'n.
Ich hab' Angst, ich bin dein, ich bin allein.

Es war der Tag, als ich Gott erschuf
Und meine Suche war zu Ende.
Denn die Wahrheit war mir nicht genug,
Darum falt' ich meine Hände
Zum Gebet, so wahr Gott will
Und schon ward es wieder still.

Dankt dem Herrn,
Er wird euch bald zu sich holen,
Sich nie abkehr'n, eure Taten belohnen.
So sinkt zu Knien, damit ihr aufsteigt,
Wenn ihr von Erden weicht.

Ich hab' Angst, ich bin dein, ich bin allein.

Es war der Tag, als ich Gott erschuf
Und meine Suche war zu Ende.
Denn die Wahrheit war mir nicht genug,
Darum falt' ich meine Hände
Zum Gebet, so wahr Gott will
Und schon ward es wieder still.

Wir wollen glauben, Glaube zu versteh'n.
Es ist kalt, es ist dunkel.
Wir glauben Lügen, die wir selber seh'n.
Ich hab' Angst, ich bin dein, ich bin allein.

Es war der Tag, als ich Gott erschuf
Und meine Suche war zu Ende.
Denn die Wahrheit war mir nicht genug,
Darum falt' ich meine Hände.
Es war der Tag, als ich Gott erschuf
Und meine Suche war zu Ende.
Denn die Wahrheit war mir nicht genug,
Darum falt' ich meine Hände
Zum Gebet, so wahr Gott will
Und schon ward es wieder still.
Zum Gebet, so wahr Gott will
Und schon ward es wieder still.
Und schon ward es wieder still.


Erdling - Als Ich Gott erschuf Songtext

zu Als Ich Gott erschuf von Erdling - Als Ich Gott erschuf Lyrics Erdling - Als Ich Gott erschuf Text Erdling - Als Ich Gott erschuf Liedtext
Musik-Video-Miniaturansicht zu Als Ich Gott erschuf Songtext von Erdling

Video zum Als Ich Gott erschuf


Als Ich Gott erschuf Songtext von Erdling


Beliebt Lyrics