Songtext zu Müde


Schlaf doch endlich ein!

Wir sind gefangen - du und ich.
Der Tag brennt Sehnsucht auf die Haut.
Bitte, Nacht, entführe mich!
Wir sind gefangen - du und ich.
Der Tag lässt mich in Tiefen fallen.
Sag mir, Nacht, wann fängst du mich?

Dann will ich müde sein,
denn nur der Traum wird mich zu dir erschaffen, um bei dir zu sein - ganz nah.
Nur für dich allein,
dann will ich müde sein,
denn deine Macht hält mich von dir gefangen,
so wie jede Nacht im Dunkel.

Schlaf doch endlich ein! (x5)

Wir sind gefangen - du und ich.
Jeder Tag berühmt durch Schmerz,
komm doch, Nacht, berühre mich!
Wir sind gefangen - du und ich.
An jedem Tag ich neu verblute,
komm endlich, Nacht, erlöse mich!

Dann will ich müde sein,
denn nur der Traum wird mich zu dir erschaffen, um bei dir zu sein - ganz nah.
Nur für dich allein,
dann will ich müde sein,
denn deine Macht hält mich von dir gefangen,
so wie jede Nacht im Dunkel.

Schlaf doch endlich ein! (x5)

Dann will ich müde sein,
denn nur der Traum wird mich zu dir erschaffen, um bei dir zu sein - ganz nah.
Nur für dich allein,
dann will ich müde sein,
denn deine Macht hält mich von dir gefangen,
so wie jede Nacht im Dunkel.

Schlaf doch endlich ein! (x5)

Cephalgy - Müde Songtext

zu Müde von Cephalgy - Müde Lyrics Cephalgy - Müde Text Müde Cephalgy Müde Liedtext Musik-Video-Miniaturansicht zu Müde Songtext von Cephalgy

Video zum Müde


Müde Songtext von Cephalgy


Beliebt Lyrics

Empfohlen Deutsche Übersetzungen