Songtext zu Gott Maschine Vaterland


Gott, Maschine, Vaterland.

Ich gehe in die fremde Welt,
Ein Hauch von Nichts, das mich hier hält.
Ein Boot, es fährt, es führt mich fort
An einen weiten, besser'n Ort.

Ich schau' mich um, es strahlt mein Herz,
Dies ist für mich der reine Platz.
Der Mensch so fremd, die Götter gleich,
Es scheint für mich das Himmelreich.

Refrain:

Wenn jeder Schritt im Wüstensand,
Die Haut, das Herz, das Hirn verbrannt.
Mein flammend Herz ist nie verbrannt
Für Gott, Maschine, Vaterland.
Jeder Schritt im Sturm der Nacht,
Der Wille siegt und Kampf entfacht.
Mein flammend Herz ist nie verbrannt
Für Gott, Maschine, Vaterland.

Für Gott, Maschine, Vaterland.

Voll zerstört mein Lebensblatt,
Ich habe diese Fremde satt.
Will heimwärts geh'n, marschiere los,
Maschinen helfen in der Not.

Das Land, es naht, das Volk ist da,
War zu lang weg, ein Tag, ein Jahr.
Fort der Schmutz, das Herz ist frei
Von Not, von Qual, von Barbarei.


[Refrain]

Wenn jeder Schritt im Wüstensand,
Die Haut, das Herz, das Hirn verbrannt.
Mein flammend Herz ist nie verbrannt
Für Gott, Maschine, Vaterland.
Jeder Schritt im Sturm der Nacht,
Der Wille siegt und Kampf entfacht.
Mein flammend Herz ist nie verbrannt
Für Gott, Maschine, Vaterland.

Für Gott, Maschine, Vaterland. (2x)


Cephalgy - Gott Maschine Vaterland Songtext

zu Gott Maschine Vaterland von Cephalgy - Gott Maschine Vaterland Lyrics Cephalgy - Gott Maschine Vaterland Text Cephalgy - Gott Maschine Vaterland Liedtext Musik-Video-Miniaturansicht zu Gott Maschine Vaterland Songtext von Cephalgy

Video zum Gott Maschine Vaterland


Gott Maschine Vaterland Songtext von Cephalgy


Andere Songtexte und Deutsche Übersetzungen

von Cephalgy

Beliebt Lyrics

Luis Fonsi - Bésame Songtext

Luis Fonsi - Bésame

Songtext & Übersetzung

Empfohlen Deutsche Übersetzungen